Historie

1994
Zum 01.04.1994 haben Karsten Grau und Thorsten Witte ihr Gewerbe bei der Stadt Iserlohn angemeldet. Ihr erstes Büro war in dem Privathaus von Thorsten Witte, In den Hülsen 21 in Iserlohn.

1994 – 1997
Umzug zur Gerichtsstraße Nr.15, anschließend nach Hemer in die Iserlohner Straße 122, jeweils in das Privathaus von Karsten Grau.

1997
Umzug ins Gründungszentrum Corunnastraße 1 in Iserlohn. Erweiterung der Produkte Werkzeuge für die Kaltumformung um Walzwerkzeuge. GWI wird Vertretung für Pressen- und Gewindewalzmaschinen in Deutschland.

1998
Kauf eines Baugrundstückes und Bau einer Halle mit Bürotrakt in der Corunnastraße 12c. GWI wird Vertretung für Kaltstauchdrähte in Deutschland. Gründung der GWI Werkzeug und Stahl Vertriebs GmbH

1999
Umzug in die eigenen Räumlichkeiten nach 1-jähriger Bauphase

2001
Bereits erste Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000

2001
Durch Expansion Kauf eines Grundstückes im Hegestück 11 in Iserlohn Rombrock

2002
Umzug in die eigenen größeren Räumlichkeiten nach 1-jähriger Bauphase

2005
Anbau einer weiteren Halle mit 1400 m²

2007
Weiterer Bau einer Halle von 880 m² und somit sind wir baulich an unsere Grenzen gestoßen

2009
Erweiterung des Tätigkeitsfeldes um Maschinenbau, Instandsetzung, Überholung und Wartung. Zu diesem Zweck wurde eine Halle in Hagen angemietet.

2011
Erwerb des Grundstückes in der Zollhausstraße 30 in Iserlohn.
 Bau einer 5000 m² Halle und zusätzlich 1200 m² Bürotrakt.

2012
Einzug in die neuen Räumlichkeiten. Der in 2009 gegründete Maschinenbau aus Hagen und die GWI vom Hegestück konnten seit diesem Jahr zusammen unter einem Dach geführt werden.

2013
Gründung der GWI Service GmbH

2016
Heute, siehe Website

Auf einen Blick